afrika logo
Reiterdenkmal in WindhoekGeisterstadt Koolmanskuppe in NamibiaNest der SiedlervoegelDas Volk der Himba in Namibia

Etoscha Nationalpark



Etoscha bedeutet Grosser Weisser Platz. Bei der Gründung des Parks im Jahre 1907 betrug die Fäche noch 80000 Quadratkilometer, aber der Park Der Etoscha Park erstreckt sich über ein Gebiet von 22912 Quadratkilometern. wurde mehrmals verkleinert, bis er zuletzt seine heutige Grösse erreichte.
Auf einer Fläche von 22.275 km² beherbergt der bedeutendste Nationalpark in Namibia viele wildlebende Tiere. Mit ca. 1500 Elefanten, Antilopen, Löwen und Giraffen ist dieser Park ein Touristenmagnet und wird immer wieder sehr gerne besucht.
Die Etosha Pfanne, eine aus Salz- und Kalkschlamm bestehende Pfanne, ist 4731 Quadratkilometer gross.
Ist die Pfanne mit Wasser gefüllt, was nur in den recht seltenen starken Regenjahren passiert, kommen zahlreiche Wasser- und Watvögel zum Brüten.
Der westliche Teil des Parks ist den Besuchern nur mit einer Sondergenehmigung erlaubt, dagegen darf der östliche Teil des Etosha Nationalpark von den Besuchern allein erkundet werden. Offene Fahrzeuge oder Motorräder sind verboten.
Alle Tore und Rezeptionen des Parks werden bei Sonnenaufgang geöffnet und bei Sonnenuntergang geschlossen.

Die Rastlager im Park

Es gibt drei staatliche Camps im Etoscha Nationalpark. Die Rezeptionen werden bei Sonnenaufgang geöffnet uns bei Sonnenuntergeang geschlossen. Die Gäste werden gebeten die Rastlager vor Einbruch der Dunkelheit zu erreichen.
Rechnen Sie mit einer Fahrtzeit von 30 Minuten von den Eingangstoren des Wildparks bis zu den Rastlagern.

OKAUKUEJO - beherbergt das Verwaltungs- und Forschungszentrum der Etoschapfanne. Hier befindet sich auch das Ökologische Institut. Okaukuejo wurde von den Deutschen 1897 als Militärposten errichtet. 1953 wurde hier der erste Wildhüter stationiert. Es gibt Zelt oder Campingplätze aber auch Bungalows zu mieten .
Telefon: +264 67 229 800 ; Telefax: +264 67 229 800

HALALI - Halali wurde 1967 eröffnet und ist das jüngste Rastlager im etoscha Nationalpark.Es liegt zwischen Okaukuejo und Namutoni. Hier gibt es einen Högel im Camp von dem mann die Tiere am Moringa Wasserloch beobachten kann. Das Halali Camp hat Zelt und Campingplätze sowie Bungalows , Kiosk, Restaurant,Tankstelle uws.
Telefon: +264 67 229 400 ; Telefax: +264 67 229 400

NAMUTONI - Das Ford wurde 1902 von den Deutschen erbaut und diente als Kontrollposten. Es wurde von den Ovambus zerstört und 1906 wieder aufgebaut. Seit 1957 wird das Ford als Rastlager für Touristen verwendet. Das Namutoni Camp hat ebenfalls Zelt- und Campingplätze sowie Bungalows zum mieten.
Telefon: +264 67 229 300 ; Telefax: +264 67 229 300

Öffnungszeiten: Etosha Nationalpark

Es gibt vier Eingangstore zum Nationalpark:
das Mpingana Gate im Norden
das von Linquist Gate im Osten
das Andersson Gate im Süden
das Galton Gate im Westen ( Zutritt nur mit einer Sondergenehmigung erlaubt)

Alle Tore öffnen bei Sonnenaufgang und schließen bei Sonnenuntergang.

Eintrittspreise: Etosha Nationalpark

Pro Person     : N$ 80 ( pro Tag )
Pro Fahrzeug  : N$ 10 ( pro Tag )





Sitemap  Impressum