afrika logo
Reiterdenkmal in WindhoekGeisterstadt Koolmanskuppe in NamibiaNest der SiedlervoegelDas Volk der Himba in Namibia


Okavango

Der Okavango entspringt in Angola und fließt nicht zum Atlantik sondern versickert im Inneren von Botswana, dem sogenannten Okavago Delta. Er fächert sich dabei auf und verdunstet oder versickert im Kalaharibecken. Dabei bildet er eines der größten und artenreichsten Feuchtgebiete Afrikas. Im Trockengebiet der Kalahari bietet das Okavangodelta einen nahezu paradiesischen Lebensraum für unzählige Tierarten. Der Okavango ist rund 1.800 Kilometer lang und wird auch Kavango genannt,wie die gleichnamige Region im Norden Namibias. Er bildet die natürliche Grenze zwischen Angola und Namibia. Die Hauptstadt der Region Kavango heißt Rundu und ist die zweitgrößte Stadt Namibias. Nach Rundu verlaufen sich nur sehr wenige Touristen und sie hat auch nicht viel zu bieten. Die Stadt wird hauptsächlich als Zwischenstop zum Caprivi oder zu den Viktoria Fällen genutzt, denn von Katima Mulilo nach Rundu sind es noch über 500 Kilometer Fahrstrecke. Rundu wird auch als Tor zum Caprivi bezeichnet .




Sitemap  Impressum